Differences between revisions 57 and 58
Revision 57 as of 16.09.2008 19:59
Size: 6727
Editor: jumpjet
Comment:
Revision 58 as of 16.09.2008 20:42
Size: 6832
Editor: jumpjet
Comment:
Deletions are marked like this. Additions are marked like this.
Line 2: Line 2:
und schon wieder eingestampft... Für den CF2822 war ein neuer Frame vonnöten: ["-328-eloxal-CF2822-"]

["274-Kopter"] ist tot und wurde als 272-eloxal wiedergeboren! und schon wieder eingestampft... Für den CF2822 war ein neuer Frame vonnöten: ["-328-eloxal-CF2822-"]

attachment:head.jpg

Nachdem [http://forum.mikrokopter.de/profile-838.html Lötmichel] meinen ["274-Kopter"] [http://forum.mikrokopter.de/topic-post72443.html#post72443 CNC-frisiert] hat (welcher wirklich gelungen ist), habe ich mich entschieden, mir auch meinen Rahmen etwas zu optimieren. Gerne hätt ich auch einen Lötmichels-Jumpjet-Nachbau genommen, allerdings ist da die Ersatzteilversorgung für den Fall des Falls nicht so gegeben. Ausserdem ist ein selbstgebauter immernoch ein selbstgebauter!

Rahmen

Diesmal habe ich als Rahmenmaterial 10*10*1mm Alfer-Alu genommen. Man sollte beim Kauf, wenn man aufs Gewicht wert legt, nachwiegen. Ich habe in einem Regal Gewichte von 82-102g gemessen. Die meisten lagen bei ca 85g. Material ablängen, mit Stahllinial und Bleisift die Löcher markiert, angekörnt und anschließend gebohrt (6mm) und zum Schluß noch gesenkt und die Enden angefast. Zeitaufwand ca 4h für 4 Ausleger. Dazu nochmal 6h fürs eloxieren.

Eloxieren

Tja, fasziniert von dem look von Eloxiertem, habe ich mich entschieden, mich auch mal an das ["Eloxieren"] ranzuwagen.

/!\ Bei dem Beizen mit Abflußreiniger kann man sein Werkstück noch beliebig leicht machen. Nach 2h im 50°C warmen Bad (50g NAOH auf 350ml) sinkt dann allerdings Masse & Stabilität gegen Null!

ImageLink(http://gallery.mikrokopter.de/main.php?g2_view=core.DownloadItem&g2_itemId=19493,http://gallery.mikrokopter.de/main.php/v/tech/P8290020.JPG.html)

ImageLink(http://gallery.mikrokopter.de/main.php?g2_view=core.DownloadItem&g2_itemId=19576,http://gallery.mikrokopter.de/main.php/v/Nachbau/Gesamtgewicht.JPG.html)

Also habe ich die Teile jeweils 20min baden lassen, das hat sie ca. 1/6tel Ihres Gewichtes gekostet, so komme ich nun auf ein Auslegergewicht von 7,45g/stk! Und aussehen tun sie einfach traumhaft, auch wenn es eine "sau"-Arbeit war, ich würde es jederzeit wieder machen.

So sehen sie dann aus:

Bilder

ImageLink(http://gallery.mikrokopter.de/main.php?g2_view=core.DownloadItem&g2_itemId=19453,http://gallery.mikrokopter.de/main.php/v/Nachbau/272+gewicht.jpg.html) ImageLink(http://gallery.mikrokopter.de/main.php?g2_view=core.DownloadItem&g2_itemId=19576,http://gallery.mikrokopter.de/main.php/v/Nachbau/Gesamtgewicht.JPG.html) ImageLink(http://gallery.mikrokopter.de/main.php?g2_view=core.DownloadItem&g2_itemId=19580,http://gallery.mikrokopter.de/main.php/v/Nachbau/Macro.JPG.html)

ImageLink(http://gallery.mikrokopter.de/main.php?g2_view=core.DownloadItem&g2_itemId=19630,http://gallery.mikrokopter.de/main.php/v/Nachbau/272-eloxal.JPG.html) ImageLink(http://gallery.mikrokopter.de/main.php?g2_view=core.DownloadItem&g2_itemId=19634,http://gallery.mikrokopter.de/main.php/v/Nachbau/272-gewicht.JPG.html) ImageLink(http://gallery.mikrokopter.de/main.php?g2_view=core.DownloadItem&g2_itemId=19638,http://gallery.mikrokopter.de/main.php/v/Nachbau/Verdrahtung.JPG.html)

ImageLink(http://gallery.mikrokopter.de/main.php?g2_view=core.DownloadItem&g2_itemId=19663,http://gallery.mikrokopter.de/main.php/v/Nachbau/Ausleger+rot.JPG.html) ImageLink(http://gallery.mikrokopter.de/main.php?g2_view=core.DownloadItem&g2_itemId=19667,http://gallery.mikrokopter.de/main.php/v/Nachbau/wirrwarr.JPG.html)

Gewichte

Aus den ursprünglichen 15g pro Ausleger blieben nach dem Bohren noch 8,7g übrig, aus denen nach dem eloxieren 7,45g wurde. Mit 7mm Löchern hätte der Ausleger noch 1-1,5g weniger, allerdings sollte er ja noch eine akzeptaple Festigkeit behalten.

Centerplate ist mein bewährtes Design, 1,2mm CFK, das Stück zu je 3,8g.

Motorhalter ebenso, 1,8mm CFK jeweils 2,1g.

Die Landefüsse wiegen 1,6g das Stück

Dazu leider noch die Schrauben. Da ich zwar leicht bauen mag, aber dennoch nicht auf Festigkeit verzichten mag, nehme ich Stahlschrauben. Mit Kunstoff ist mir das ganze einfach "zu lummerig". Die Schrauben schlagen mit gut 22g zu Buche, was dann ein Gesamtgewicht von 73,8g macht. Für ein wirklich steiffen 40er-Rahmen ein sensationelles Gewicht.

Kopter ohne Akku 375g

Startfertig 465g. Und das bei 40cm und Roxxy's 2824/34!

Elektonik

[https://www.mikrocontroller.com/index.php?main_page=product_info&cPath=86&products_id=245&zenid=16259209a2f5fa8b3f67bb20007b59e4 MX-16s] - Unbedingt nach Wiki ["Sender"] die Servowege anpassen!

[:FlightCtrl:FC1.3] - Alle Bauteile unten flach angelötet. [https://www.mikrocontroller.com/index.php?main_page=product_info&cPath=74&products_id=265&zenid=16259209a2f5fa8b3f67bb20007b59e4 DC-DC 5V]

[:BL-Ctrl V1.2:BLV1.2]

["MK3Mag"] - Tut seinen Dienst, fliege allerdings meist ohne. Ist für das kommende GPS eben notwendig.

[:ROXXY2824-34:Roxxy's 2824/34] Preis/Gewicht/Schub - Faktor passt für nen Standardkopter

[https://www.mikrocontroller.com/index.php?main_page=product_info&cPath=86&products_id=215&zenid=16259209a2f5fa8b3f67bb20007b59e4 ACT-DSL] - gestrippt (Gehäuse&Steckerleiste entfernt, Quarz direkt angelötet, eingeschrumpft)

1500 25C China-Bombe. 90g. Gibts ganz billig (10€incl. Versand) in der Bucht. Unterspannungsalarm kann ruhig auf 9V. So leergeflogen gehen wieder 1250mAh rein. Flugzeit: Ziemlich exact nach jeweils 16min30s fängt die Unterspannungswarnung an zu piepen. Wenn der Akku dann an den Lader kommt, haben die Zellen noch 3,55V. Richtig Bumms haben die Dinger wirklich nicht, bereits halbleer fängt die Unterspannungswarnung an zu piepen beim harten abfangen. Mich stört es nicht. Sie erfüllen Ihren Dienst in einem 500g-Kopter, gratis dazu gibt es ab und an ein Piepsen dazu :) Man gewöhnt sich dran :) Ich denke eher, das das 1300er 12C sind , baugleich mit den Turborix. Das past eher von den Werten/Maßen und Flugerprobung.

Kabelbaum:

Oft sehe ich völlig überflüssige Kabelschlingen und schlecht verlegte Leitungen. Ich verzichte auf jeden unnötigen cm Leitung, auf unnötige Steckverbindungen (komplette Verdrahtung dauert ja nur 1h). Steckverbindungen und Lötstellen sind Leistungskiller und Fehlerquellen. Die Querschnitte haben sich als völlig ausreichend erwiesen. Als Leitungen kann ich die von [http://www.nessel-elektronik.de/Silikonlitze/silikonlitze.htm Nessel] empfehlen.

0,75mm² : Akku & zu Verteiler BR0,5mm² : zu den BL's BR0,34mm²: zu den Motoren BR0,14mm²: zur FC BRWiderstand von Akku über micro-Dean zum Verteiler bis BL-Ctrl und zurück: 12mOhm. Das macht bei 6A Schwebestrom weniger wie 0,07V Spannungsfall! (Da 6A nur über die 0,75mm² fliesst, die 0,5mm² bekommen ja nur je 1,5A